Ende der spartanischen Hegemonie über die griechischen Stadtstaaten

Sparta, Mykene, Stadtstaaten, Seevölker

Moderator: Barbarossa

Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

Kleombrotos I.: König von Sparta aus dem Haus der Agiaden

Im Jahr 380 vor unserer Zeitrechnung wurde Kleombrotos I. König von Sparta aus dem Haus der Agiaden. Vor ihm war sein älterer Bruder Agesipolis I. der spartanische König aus dem Geschlecht der Agiaden.

Ende der spartanischen Hegemonie

Auf der Grundlage militärischer Überlegenheit war das antike Sparta über mehrere Jahrhunderte hinweg Hegemon der griechischen Stadtstaaten. Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei?

Schlacht bei Leuktra

Es gab zahlreiche Konflikte zwischen den griechischen Stadtstaaten der Antike. Mit Athen hatte Sparta Frieden geschlossen – allerdings nicht mit Theben. Deshalb erhielt Kleombrotos I. im Jahr 371 vor unserer Zeitrechnung den Auftrag, gegen Theben zu Felde zu ziehen. Zunächst lief es für Kleombrotos I. mit seinem spartanischen Heer recht gut. Die Hafenstadt Kreusis und 12 dort liegende Trieren (rudergetriebene Kriegsschiffe) wurden erobert. Nach diesem Erfolg marschierte Kleombrotos I. mit seinem Heer nach Theben.

Bei Leuktra traf Kleombrotos I. am 5. August 371 vor unserer Zeitrechnung auf das thebanische Heer. Es gibt einen Sohn des Agesilaos mit dem Namen Archidamos. Dieser Archidamos war im Vorfeld dem Kleombrotos I. zu Hilfe geeilt. Nützte diese Hilfe etwas? Nein, die Spartaner erlitten eine Niederlage auf ganzer Linie. Kleombrotos I. gehörte zu den ersten Spartanern, die fielen.

Nach dieser Niederlage endete die Vorherrschaft der Spartaner über die griechischen Stadtstaaten.

Die komplette Geschichte des Kleombrotos I.:

https://www.mythologie-antike.com/t1468 ... rta-agiade

Der Mitkönig des Kleombrotos I. aus dem Haus der Eurypontiden heißt Agesilaos II.:

https://www.mythologie-antike.com/t1464 ... urypontide

Quellen

Marcus Tullius Cicero, De officiis 1,24

Diodor, Bibliothéke historiké 15,51–55

Pausanias, Reisen in Griechenland 1,13,4; 3,5,7; 3,6,1; 9,13,2–10

Plutarch, Agesilaos 24; 26; 28; Pelopidas 13; 20–23; Apophthegmata Laconica

Xenophon, Hellenika 5,4,14–18; 5,4,59; 6,1,1–4,15
Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

Anmerkung: Theben hatte nach der Schlacht bei Leuktra die Vorherrschaft über die griechischen Stadtstaaten errungen. Dauerte diese Hegemonial-Stellung von Theben lange? Nein, am 2. August 338 vor unserer Zeitrechnung fand die Schlacht bei Chaironeia statt. Philipp II. sicherte in diesem Zusammenhang die Vormachtstellung der Makedonen über die griechischen Stadtstaaten und initiierte den Korinthischen Bund. Nun war Makedonien Hegemon der griechischen Stadtstaaten. Alexander der Große ist berühmter als sein Vater Philipp II. Im Sommer 336 vor unserer Zeitrechnung wurde Alexander der Große König von Makedonien. Alexander der Große erneuerte den Korinthischen Bund. Nichts wärt ewig, lässt sich aus diesen ganzen Abläufen schließen. Die Geschichte habe im Rahmen von Agis III. (Eurypontide) geschrieben:

https://www.mythologie-antike.com/t1472 ... urypontide

Quellen

Plutarch, Agis 3;

Pausanias, Reisen in Griechenland 3,10,4

Demandt: Alexander der Große. S. 524 Anm. 56

Diodor 16,63,2; 16,88,3
Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

Alexander der Große starb am 10. Juni 323 vor unserer Zeitrechnung. Er war der letzte König Makedoniens aus dem Geschlecht der Argeaden (mit echter Macht). Nach seinem Tod gab es enorme Machtstreitigkeiten und in erster Linie setzte sich das Geschlecht der Antigoniden durch (ca. 310 vor unserer Zeitrechnung). Die Zeit zwischen 310 - 323 vor unserer Zeitrechnung stellt eine Art Vakuum dar und es kamen einige Angehörige von Alexander dem Großen ums Leben. Das Geschlecht der Argeaden wird auf Karanos zurückgeführt:

https://www.mythologie-antike.com/t1391 ... makedonien

Quellen (Karanos)

Pausanias, Reisen in Griechenland 9,40,8–9 berichtet ausführlich über die Gestalt Karanos.

Junianus Justinus 7,1

R. Malcolm Errington: A History of Macedonia (= Hellenistic Culture and Society. Bd. 5). University of California Press, Berkeley CA 1990, ISBN 0-520-06319-8, S. 251

PS: Es wird immer wieder strittig diskutiert, ob die Makedonen altgriechischer Abstammung sind - oder nicht. Eine heiße Spur führt nach Argos, einer Stadt auf der griechischen Halbinsel Peloponnes.
Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

War Sparta wirklich über viele Jahrhunderte Hegemon der griechischen Stadtstaaten?

Heute taucht verstärkt Kritik zu der Version auf, dass Sparta über mehrere Jahrhunderte der uneingeschränkte Hegemon der griechischen Stadtstaaten der Antike war. Wie wird diese Kritik begründet?

Peloponnesischer Krieg

Der Peloponnische Krieg wird auf 431 - 404 vor unserer Zeitrechnung datiert. Als Kontrahenten standen sich die Großmächte Athen und Sparta gegenüber. Den Sieg über die Athener errangen die Spartaner im Jahr 404 vor unserer Zeitrechnung. Genau deshalb wird heutzutage die Version verstärkt kritisiert, Sparta als uneingeschränkten Hegemon über mehrere Jahrhunderte darzustellen.

https://www.mythologie-antike.com/t1461 ... urypontide

Literatur

Donald Kagan: The Fall of the Athenian Empire. Cornell University Press, Ithaca 1987, ISBN 0-8014-1935-2.

Benedikt Niese: Agis 2. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,1, Stuttgart 1893, Sp. 817–819.

Karl-Wilhelm Welwei: Sparta. Aufstieg und Niedergang einer antiken Großmacht. Klett-Cotta, Stuttgart 2004, ISBN 3-608-94016-2.
Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

Ich möchte einen Link auf einen Artikel setzen, wo es konkret heißt:

"Fast 30 Jahre hatte der Peloponnesische Krieg (431–404) gedauert, in dem Sparta seine Rivalin Athen endgültig niedergekämpft und die Hegemonie über Griechenland erlangt hatte. Kaum länger konnte die Stadt ihre Vormachtstellung behalten."

Demnach war das antike Sparta nicht über mehrere Jahrhunderte Hegemon der griechischen Stadtstaaten, sondern nur für kurze Zeit. Zum Artikel ->

https://www.welt.de/geschichte/kopf-des ... 20behalten.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Das antike Griechenland“