Putins Familienpolitik angesichts des russischen Angriffskriegs in der Ukraine

Informationen und Diskussionen, aktuelle Ereignisse, politische und wirtschaftliche Hintergründe

Moderator: Barbarossa

Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

Wladimir Putin hat vor kurzem auf dem Weltrat des russischen Volkes gesprochen und die Frauen Russlands aufgefordert, mehr Kinder zu zeugen und die Tradition der großen Familien in Russland wiederherzustellen.
Der eigentliche Grund: Die Verluste des russischen Militärs belaufen sich nach offiziellen Angaben auf annähernd 300.000 (etwa 120.000 Tote und 170.000 bis 180.000 Verwundete).

Für den Haushalt 2024 stellt die Regierung 16,335 Milliarden Rubel (159.011.361 Euro) für Angehörige verletzter oder verstorbener Militärangehöriger bereit. Davon entfallen 9,987 Milliarden Rubel (97.217.414 Euro) auf monatliche Zahlungen an die Angehörigen traumatisierter Soldatinnen und Soldaten.
https://www.fr.de/politik/verluste-offe ... 79846.html


Viele Kinder zu haben, sollte eine neue Lebensform für alle Völker in Russland werden, sagte Präsident Wladimir Putin per Videolink auf einer Sitzung des Weltrates des russischen Volkes.
https://www.rbc.ru/rbcfreenews/6565f3719a794772b648c6f1

Direkt aus dem Kreml gibt Putin dazu den treusorgenden Landesvater:
https://rg.ru/2023/11/28/putin-predlozh ... -v-rf.html
Zuletzt geändert von Balduin am 03.12.2023, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 15500
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Es ist nicht verwunderlich, dass es auch hier eine Parallele zum Nazireich im Zweiten Weltkrieg gibt. Besonders, da der Krieg für die Russen so verlustreich ist.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Russland“